Wir versuchen immer wieder neue Projekte ins Leben zu rufen, damit der Alltag Abwechselung bietet. Gerne nehmen wir auch Vorschläge von Mitgliedern, Eltern, oder Sponsoren entgegen. 

 

 

Karneval 2018

Es ist der Höhepunkt im Karneval, den Rosenmontagszug auf dem eigenen Festwagen zu erleben. Das Leben kann so schön sein. Es fliegen Kamelle in die Menge. Und von unten fliegen die Herzen den Jecken entgegen, die den Karnevalsweg säumen.

Nachdem immer mehr Vereine beim Zooch in Räfed dabei sind, möchten auch wir uns an dem Zooch in Räfed beteiligen. Sicher nicht hoch oben vom Wagen, aber unten bei unseren Jecken wäre es schön, zusammen mit den Pänz.

Bei aller berechtigten Euphorie, möchten wir gerade an diesem Tag die Stellung von Bildung, pädagogischer Unterstützung und Kindern thematisieren. Ohne mit dem moralischen Zeigefinger winken zu wollen, eine echte Herausforderung, die aber durchaus gelingen kann. 

Eingeladen werden Visagisten, die den Kindern ein professionelles  Make-Up verpassen wird. Der Auftritt auf dem Karnevalsumzug in Räfed kann losgehen!

An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen und für Unterstützer dieser Aktion werben. Wir sind gespannt, ob es uns gelingt, dabei zu sin. 

 

Zirkus 2018

Eine große Herausforderung haben wir auf uns genommen. Eltern, deren Kinder in der Grundschule Schwerfelstrasse in Refrath sind, kennen den Zirkus aus dem Herbst 2016.

Die Kinder haben gemeinsam mit den Lehrern und dem Kölner Zirkusprojekt, eine Zirkusvorstellung einstudiert und dann in einer großen Aufführung präsentiert.

Das gleiche Projekt gibt es auch für Kindergartenkinder jeder Altersstufe. In der letzten Mitgliederversammlung haben gemeinsam mit Klaus Lebowski beschlossen, das Projekt für die Kindertagesstätte finanzierbar zu machen. 

Es wäre für uns eine große Freude, wenn wir, Eltern, Mitglieder, Sponsoren eine gemeinsame Lösung finden würden. Einzelheiten dazu werden wir demnächst hier auf der Webseite veröffentlichen. 

 

Kirschblütenlauf 2018

Dieses Jahr haben wir den Kirschblütenlauf verfolgen können. Uns ist aufgefallen, dass die Schulen als geschlossene Einheit an dem Lauf teilnehmen. Auch die Kita St. Elisabeth trainiert jedes Jahr mit den ab 4 jährigen für den 500m Lauf.

Wir würden es schön finden, wenn wir den Kleinen das Gefühl des Teams mitgeben könnten, und jeder Teilnehmer bei Teilnahme eine Überraschung bekommen könnte. Mit dem Veranstalter werden wir versuchen in Gespräch zu kommen, um die Übergabe offiziell am Platz erfolgen zu lassen. Schauen wir mal, was wir erreichen können. 

Definitiv möchten wir die kleinen Sportler in einem einheitlichen Shirt laufen lassen, dass auch gerne gesponsert werden kann.